"Wenn Dein Leben in Fetzen gerissen wird, mach einen Quilt daraus!"

Über die „Heidelberg Hearts & Castles Quilt Guild“

Am Montag, den 8. Mai 1989 trafen sich 20 amerikanische und 6 deutsche Frauen im Keller der Chapel des Patrick Henry Village um zu diskutieren, wie man eine deutsch-amerikanische Quilt-Gilde gründen könnte. Im August 1989 fand dann die Gründung der „HEIDELBERG HEARTS & CASTLES QUILTERS“ als amerikanischer Verein statt. Als Logo wurde das Blockmuster „Castles in the Air – Luftschlösser“ genommen.


Von Beginn an gab es ein monatliches Treffen mit Show & Tell, einen Rundbrief, Workshops, Kinderquiltfeste, jährliche soziale Projekte und jedes Jahr ein Challenge-Projekt.

Auszug aus der Satzung mit den wichtigsten Zielen des Vereins:
„Zweck des Vereins ist die Förderung der deutsch-amerikanischen Freundschaft, die Pflege und der Erhalt der amerikanischen Patchwork- und Quilttradition durch (a) die Pflege des Verständnisses für textile Kunst und Kunsthandwerk und (b) durch Erfahrungsaustausch, Workshops, Mitgliedertreffen, Vorträge und Ausstellungen.“

Anlässlich von verschiedenen Vereinsjubiläen veranstalteten wir 1994, 1997, 1999, 2004 und 2009 verschiedene Ausstellungen, die überregionale Beachtung fanden.
Wir freuten uns sehr, dass wir unsere Jubiläumsausstellung anlässlich des 25-jährigen Bestehens unserer Gilde im Textilmuseum Max Berk des Kurpfälzischen Museums der Stadt Heidelberg präsentieren durften, vom 9. März 2014 bis 25. Mai 2014. Auch diese Ausstellung war ein großer Erfolg.

Jubiläumsausstellung im Textilmuseum Max Berk, Heidelberg 2014Jubiläumsausstellung im Textilmuseum Max Berk, Heidelberg 2014

Der Verein veranstaltet regelmäßig Workshops, die von Gildemitgliedern oder von auswärtigen Kursleiterinnen gehalten werden.

jedes Jahr ein neues Challenge-Projekt aus, bei dem das gestellte Thema und manchmal auch ein bestimmter Stoff oder eine bestimmte Größe des zu gestaltenden Quilts eine echte Herausforderung für die Gildemitglieder sein soll.

Ein Theaterhaus - ein Quilt zur Challenge "Traumhäuser"Ein Theaterhaus - ein Quilt zur Challenge "Traumhäuser"

Jeden Monat bekommen die Mitglieder einen Rundbrief, je nach Wunsch per Briefpost oder per elektronischer Post. Außerdem besitzt der Verein über 500 Patchworkbücher über die unterschiedlichsten Themen, die von den Mitgliedern kostenlos ausgeliehen werden können.