Heidelberger Hearts and Castles Quilt Guild e.V.
Home

 

  Das sagt die Presse über uns  
 

Farewell beim Heidelberger Hearts & Quilts Guilde e.V.

Quelle: http://www.fwv-heidelberg.de/vereine-gemeinsch/soziales/hhcq/

 
 

Der 1989 als amerikanischer Verein gegründete Heidelberg Hearts & Castles Quilt Guild e. V. hat mit einer Präsentation ausgewählter Quilts und Patchworkdecken im Rathausfoyer bei dem am 12. Mai stattgefundenen Deutsch-Amerikanischen Freundschaftsfest Abschied genommen von den Amerikanern. Das Lebewohl mit einem bunten Reigen thematisch unterschiedlicher Arbeiten kam gut an. Die Ausstellung wurde quasi von den Besuchern überlaufen.

Auch wenn die Amerikaner Heidelberg längst verlassen haben, der inzwischen deutsche Verein wird mit seinen rund 100 Mitgliedern aus Stadt und Umland eine typisch amerikanische Tradition aufrecht erhalten: die der kreativen Gemeinschaft und des hohen sozialen Engagements.

Mit den Sach- und Geldspenden wurden in den letzten Jahren Quilts und Kissen für verschiedene Kinderstationen der Heidelberger Kliniken und für Altenheime und andere Organisationen, u.a. für das erste SOS-Kinderdorf in Lettland sowie für Alzheimerpatienten übergeben. Geldspenden gingen u. a. an das Frauenhaus Heidelberg, an „Noma e.V. Regensburg“ sowie anlässlich der großen Oderflut 2002 sowie für die Tsunamiopfer in Fukushima. Der Verein nimmt auch an der weltweiten Aktion „Herzkissen für Brustkrebspatientinnen“ teil. Bereits rund 1.000 Herzkissen wurden im NTC der Universität Heidelberg sowie an Mitarbeiterinnen der Universitätsfrauenklinik übergeben.

Beispiele bürgerschaftlichen Engagements, für die sich die Freien Wähler Heidelberg und deren Stadträte herzlich bedanken.

Nils Weber, 24.05.2013

Der Verein „Heidelberg Hearts & Castles Quilt Guild e.V.“

ist ein überregionaler Patchwork-verein, dem ca. 100 Frauen angehören. Er wurde 1989 als amerikanischer Verein gegründet und 1993 in einen eingetragenen deutschen Verein umgewandelt.

Seit Anbeginn hat der Verein regelmäßig soziale Projekte durchgeführt, sowohl regional als auch überregional. Für diese sozialen Projekte wurden in der Hauptsache Quilts, die von einzelnen Mitgliedern angefertigt worden waren oder die in Gemeinschaftsarbeit entstanden waren, gespendet. Z.T. waren es auch Sachspenden und vor allem auch Geldspenden, durch Verlosungen und Versteigerungen von Quilts und bei Ausstellungen erwirtschaftet. Diese sozialen Projekte waren beispielsweise Quilts für verschiedene Kinderstationen der Heidelberger Kliniken, Quilts und Kissen für Altenheime, eine Geldspende an das Frauenhaus Heidelberg, Quilts u.a. für das erste SOS-Kinderdorf in Lettland, eine Geldspende an „Noma e.V. Regensburg“, Quilt-, Sach- und Geldspenden anlässlich der großen Oderflut 2002, in letzter Zeit Quiltspenden für Tsunamiopfer in Fukushima, Fühlquilts für Alzheimerpatienten und vieles mehr.

Seit Ende 2010 ist unser soziales Projekt nun die Teilnahme an der weltweiten Aktion „Herzkissen für Brustkrebspatientinnen“. Dazu nähen Mitglieder unseres Vereins aus Baumwollstoffen etwa 35 cm große Kissen in Herzform, die dann mit ca. 150 g feiner Füllwatte gefüllt werden.

Diese Herzkissen sind für an Brustkrebs erkrankte Frauen gedacht. Sie können durch ihre Form unter die Achsel geklemmt werden und lindern dadurch die Schmerzen nach einer Brustoperation, sie reduzieren den durch die Schwellung und den Druck hervorgerufenen Schmerz am Arm bzw. Unterarm und vermindern die Verspannungen in der Schulter. Das Kissen kann den Oberkörper beim Husten und Niesen unterstützen.

Auch in einem späteren Stadium, wenn die OP-Wunden verheilt sind und die weiteren Therapien, Bestrahlung oder Chemotherapie, beginnen, findet das Herzkissen z.B. als Polster unter dem Sicherheitsgurt Verwendung.

Wie wir aus dem Feedback erfahren, tragen die Herzkissen auch tatsächlich zur Linderung der seelischen und körperlichen Schmerzen bei. Zu sehen, dass fremde Menschen an sie gedacht haben, ist außerdem ein kleines „Trostpflaster“.

Wir haben in den letzten Jahren bereits an die 1000 Herzkissen im NCT der Universität Heidelberg übergeben, zur Weitergabe an betroffene Frauen. Seit einigen Monaten übergeben wir die Herzkissen an Mitarbeiterinnen der Universitätsfrauenklinik. Wenn eine Patientin ihre schlimme Diagnose erhält, bekommt sie zeitgleich ein Herzkissen geschenkt, damit sie sofort von den Vorteilen profitieren kann.

Wir bemühen uns nach Kräften, dem großen Bedarf einigermaßen gerecht zu werden, und wir möchten dieses Projekt unbedingt fortsetzen, allerdings ist die Beschaffung des Füllmaterials und auch der Stoffe eine große finanzielle Belastung für unseren Verein, trotz der großen Spendenbereitschaft unserer Mitglieder.

Wir haben uns sehr darüber gefreut, mit einen Stand beim Deutsch-Amerikanischen Freundschaftsfest der Stadt Heidelberg am 12. Mai unseren Verein und unser soziales Projekt präsentieren zu können. Besonders unsere Quilts/Patchworkdecken wurden von den vielen Besuchern im Rathaus sehr bewundert. Für unsere Herzkissen-Aktion konnten wir fast 250 € an Spenden sammeln und können somit weiterhin unser soziales Projekt für erkrankte Frauen fortführen.

Bei Interesse an unserem Verein bieten wir unser Monatstreffen jeden 2. Mittwoch, 19 - 21 Uhr, im Gemeindesaal der Lukaskirche der Christengemeinschaft im Dammweg 17 in Heidelberg-Wieblingen an. Nette Gleichgesinnte sind uns herzlich willkommen.

 

 

<-- zurück zur Hauptseite

Counter mit Statistik